Sardinien 2022

Kurze Nachbetrachtung

Nun was soll man nach so vielen Besuchen auf der Motorradinsel schlechthin sagen? Denke, alle die schon einmal dort waren, werden verzückt sein von den Fahrerlebnissen. Und so war es auch wiederum bei mir. Einzig ein paar Wehrmutstropfen was den Straßenbelag angeht muss man schon in Kauf nehmen. Speziell dort wo es nicht SSxy heisst, sondern eben nur SPxy. Aber auch da gibt es viele Ausnahmen, somit kann man da schon das ein oder andere mal ein Auge zudrücken.

Das Leben auf der Insel war echt entspannt und unsere Hotelwahl sehr sehr gut.
Hier der Link zum Hotel Le Tre Rose in Bono

Vorweg ein paar Bilder vom Urlaub mit Freunden.

Ich werde hier nur meine aufgezeichneten Touren anzeigen, den eigentlich ist alles gesagt. An- und Abreise zur/von der Fähre erspare ich mir.
Ich habe alles mit Calimoto geplant und umgeplant und das hat zu 100% geklappt.

Tag 1 auf Sardinien – Anfahrt zum Hotel

Anfahrt Hotel

Tag 2 – Das Inselinnere

Im Zentrum

Tag 3 – Stintino

Die Westküste

Tag 4 – Zu Besuch in Porto Ainu

Strand von Porto Ainu (Budoni)

Tag 5 – Heute mal der Osten

Wendepunkt war Cala Gonone (leider nicht drauf)

Tag 6 – Bosa und Küstenstraße war angesagt

Küstenstraße und Bosa

Tag 7 – Castelsardo und Tempio

Castelsardo, Tempio

Tag 8 – Vom Hotel zur Fähre in 3 Teilabschnitten

Nach Arbatax
Arbatax-Baunei (ein Abschnitt der SS125 nach Cala Gonone fehlt)
Cala Gonone-Fähre

So das war es für dieses Jahr. Ich kann nur sagen, es war wiederum ein Klasse Motorradurlaub mit meinen treuen Begleitern Martin und Carl.
Danke euch beiden! 👍💪🙏

Martin und Carl

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s